Verschenken Sie den Landbrief als Abo!

Ansehen

Die Kolumne von Sebastian Netta: Kultur auf dem Land – Das gibt’s doch nicht?!?

portrait-sebastian-netta@2x

Sebastian Netta ist auf dem Land in Westfalen groß geworden. Er ist Jazz-Musiker (Schlagzeug) und Kulturmanager. Aus seiner besonderen Vorliebe für das Land hat er die „Wald-und-Wiesen-Konzerte“ und die Reihe „Lit:Natur“ entwickelt.

Guten Tag!

„Hochkultur ist Stadtkultur.“ Das sagte Oswald Spengler (1880–1936), deutscher Kultur- und Geschichtsphilosoph. So, da haben wir’s. Einer wie er muss es ja wissen. Ein Philosoph haut es uns um die Ohren: Auf’m Land ist nix los und keine Kultur, schon gar nicht Hochkultur. Licht aus. Ende. Ich danke Ihnen für Ihre Aufmerksamkeit …

Fühlt man sich so, wenn man auf dem Land lebt? Da ist das Stigma des vergessenen Stücks Erde, das kulturell verkommt und verdorrt, weil dort nichts getan wird. Nur alte Leute, Holzschuhtänze und Schützenfest, Gummistiefelromantik und ein jährlicher Bullenball, der aber in der großen Halle in der Stadt abgehalten wird. Ist das dann Kultur? Gar Hochkultur?

Landbrief: Ihre Sicht als Leser:in ist gefragt!

Wir freuen uns sehr, dass Sie sich für den Landbrief interessieren. Es ist ein neues journalistisches Format, das wir seit September 2021 entwickeln. Möchten Sie mitwirken? Möchten Sie uns Anregungen geben, um das Angebot zu verbessern? Dann beantworten Sie uns einfach ein paar Fragen. Es dauert maximal drei Minuten – versprochen!

Hier geht es zu den Fragen. 

Sie finden, solche Fenster nerven?

Wir auch! Aber guter Journalismus kostet Geld - auch online. Wir brauchen daher ihre Unterstützung.

  • Jeden Mittwoch kompletten Landbrief per Mail erhalten
  • Jeden ersten Sonntag im Monat komplette Landkolumne per Mail erhalten
  • Voller Zugriff auf alle Inhalte (inkl. Briefarchiv und Beiträge)
  • 30 Tage kostenlos – dann 3,50€ pro Monat
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt 30 Tage kostenlos testen